Neuigkeiten

Den bunten Herbst mit den Naturparkführern erleben

 

imageWenn morgens der Nebel schwer in den Tälern hängt, dann ist der Herbst auf dem Vormarsch im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Und ob es nun ein goldener oder ein mystisch grauer Herbst wird, die Touren der Naturparkführer sind bei jeder Witterung stimmungsvoll. Die Naturparkführer laden ihre Gäste ein die vielen Facetten dieser bunten Jahreszeit mit ihnen zu erleben. Bunte Streuobstwiesen, Wälder und Weinberge laden zum Verweilen ein. Und auch die Besonderheiten des Naturparks werden besucht: z.B. der höchste Mammutbaum Deutschlands, der Kulturlandschaftspfad Frickenhofen und sogar „reine gesunde Gebirgsluft“ kann geatmet werden. Am 19.09.2021 findet der WaldMeister-WanderMarathon mit Start in Sulzbach/Murr statt (Wegstrecke ca. 42 km, 21 km oder 8 km). Erlebnisse der besonderen Art liefern auch meditative Touren, das Keltische Jahreskreisfest Samhain oder eine Fackelwanderung um den Ebnisee. Diese und viele weitere Termine finden sich in der „Naturpark aktiv“-Broschüre und auf www.die-naturparkfuehrer.de. Aufgrund der aktuellen Situation ist weiterhin für alle Touren eine Anmeldung erforderlich und die Bestimmungen der Corona-Verordnung sind gültig.

 

Angebote der Naturparkführer Schwäbisch-Fränkischer Wald starten wieder

 

imageMit sinkenden Inzidenzzahlen und der ab 07.06.2021 geltenden Coronaverordnung des Landes Baden-Württemberg dürfen in der „Öffnungsstufe 1“ auch die Naturparkführer ihre Touren durch Wälder und Wiesen endlich wieder anbieten. Unter dem Motto „Mit Abstand das Beste“ startet insbesondere das Angebot der geführten Wanderungen „Naturpark aktiv“. Doch soweit möglich sollen auch weitere Veranstaltungen der Naturparkführer stattfinden.

 

Weil die Pandemie noch nicht vorbei ist, ist für alle Touren eine Anmeldung erforderlich und die Teilnehmerzahl begrenzt. Es kann vorkommen, dass einzelne Wanderungen nicht stattfinden können. Aktuelle Informationen hierzu finden sich auf der Homepage der Naturparkführer.

 

Für alle Veranstaltungen wurde ein Hygienekonzept erarbeitet und auch auf die Einhaltung der „GGG-Regel“ (Geimpft – Genesen – Getestet) werden die Veranstalter sehr genau achten. (Je nach Inzidenzstufe)

 

Die üblichen Kontakt- und Hygieneregeln müssen auch während den Wanderungen eingehalten werden. Außerdem sind die Naturparkführer im Rahmen der Corona-Verordnung dazu verpflichtet die Kontaktdaten ihrer Gäste zu erheben (sofortige Vernichtung nach Ende der 30-tägigen Aufbewahrungsfrist). Alle weiteren Informationen hierzu finden sich ebenfalls auf der Homepage der Naturparkführer.

 

„Die Naturparkführer Schwäbisch-Fränkischer Wald freuen sich sehr darauf ihr Programm wieder aufnehmen zu können und ihre Gäste auf den Touren begrüßen zu dürfen.“, so die Vereinsvorsitzenden Sabine Reiss und Karl Diemer.

 

 

 

Die Waldbahn Wanderbar

 

Geführte Wanderung im Schwäbischen Wald mit einer Dieselfahrt der Schwäbischen Waldbahn.

Neu im Jahr 2021 gibt es einmal im Monat während der Saison der Schwäbischen Waldbahn eine geführte Wanderung zu abwechselnden Themen rund um den Schwäbisch-Fränkischen Wald in Rudersberg und Welzheim.

Nach der Hinfahrt mit dem Dieselzug wandern wir dem Motto nach und erkunden gemeinsam die Region. Geleitet werden Sie von einem unserer Naturparkführer. Für die jeweilige Tourbeschreibung klicken Sie sich gerne durch unsere Veranstaltungen.

Informationen und Buchungen unter Waldbahn Wanderbarimage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Naturpark-Bounds - Interaktive Abenteuer mit dem Smartphone

 

imageDer Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald kann auf unterschiedliche Weise erkundet werden. Beliebt sind z. B. die zahlreichen Veranstaltungen des Naturparks selbst und die spannenden Tourenangebote mit den Naturparkführern. Diese sind dank der sinkenden Inzidenzen hoffentlich bald wieder möglich.

 

Aber ob Corona oder nicht: ein Team von Naturparkführern arbeitet weiter daran, das digitale Angebot der "Naturpark-Bounds" auszubauen. „Actionbound“ nennt sich die für Nutzer kostenfreie App-Plattform. Mit dieser App können Nutzer die Natur erleben und spannende Themen mit den "Naturpark-Bounds" kennenlernen. In abwechslungsreichen Aufgaben werden Punkte gesammelt und damit die Spielfreude vorangetrieben. An welche Zielgruppen sich die einzelnen Bounds richten, wird im Einleitungstext der jeweiligen Bounds beschrieben.

 

Derzeit sind folgende Bounds verfügbar:

   Pfedelbach-Gleichen: Auf den Spuren der Römer

   Spiegelberg: Den Wald vor lauter Bäume sehn  

 

 

Benötigt werden nur das eigene Smartphone und die Actionbound-App. Diese kann kostenfrei im App Store bzw. bei Google Play heruntergeladen werden. Eine Übersicht über die spielbaren Bounds findet sich auf der Homepage des Naturparks. Alternativ lassen sich die Bounds auch auf der Homepage von Actionbound finden. Hier die Stichworte „Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald“ oder „NPSFW“ verwenden. Auch in der App selbst kann auf diese Weise nach den Bounds gesucht werden.

 

Alle weiteren Infos finden sich auf der Homepage des Naturparks.

 

Das Projekt Actionbound wird durch den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER) gefördert.

 

 

 

 

Mitgliederversammlung der Naturparkführer des Schwäbisch-Fränkischen Walds

 

imageDieses Jahr ist alles anders. Auch bei den Naturparkführern Schwäbisch-Fränkischer Wald. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte wurde die Mitgliederversammlung in Schriftform abgehalten – aufgrund der Kontaktbeschränkungen durch die Corona-Pandemie. Die Auswirkungen der Pandemie zeigten sich auch bei den Veranstaltungszahlen der Naturparkführer: Es mussten fast ebenso viele Termine abgesagt werden (250 Stück) wie durchgeführt werden konnten (333 Stück). Betroffen hiervon waren viele Naturpark aktiv-Wanderungen, aber auch die meisten Großveranstaltungen in diesem Jahr (z.B. Ebnisee für alle, Naturerlebniscamp Wüstenrot und Gaildorf chillt). Stattfinden konnte der Wandermarathon, die Große Pilzausstellung und teilweise das Projekt Baum 2020. Damit konnten die Naturparkführer trotz aller Einschränkungen rund 10.700 Teilnehmer erreichen. Dies entspricht immer noch ca. der Hälfte der Besucherzahlen der letzten Jahre. „Das Glas war also immer noch halb voll.“, wie Karl Diemer, einer der beiden Vorsitzenden des Vereins der Naturparkführer, verlauten ließ.

 

imageAnfang des Jahres hatten sich die Naturparkführer zur „Zukunftswerkstatt“ getroffen, um über die Entwicklung des Vereins zu sprechen und neue Projekte anzustoßen. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte noch nicht alles Geplante umgesetzt werden. Doch drei neue Projekte befinden sich in der Planung bzw. wurden schon durchgeführt. Dazu zählt das oben erwähnte „Projekt Baum 2020“, welches von den Naturparkführerinnen Michaela Genthner und Petra Klinger initiiert wurde. Es wurden zahlreiche Veranstaltungen rund um das Thema Baum und auch Baumpflanzaktionen durchgeführt. Der Naturparkführer und Vorsitzende Karl Diemer zeichnet sich für das Projekt „Actionbound“ verantwortlich. Hier sollen im Naturparkgebiet spannende und zugleich lehrreiche Ralleys entstehen, die jeder mit seinem eigenen Smartphone und der Actionbound-App selbstständig draußen im Gelände erleben kann. Zur Not also ganz Corona-konform. Gedacht sind die Actionbounds allerdings u.a. als Appetithäppchen, die Lust auf die Angebote der Naturparkführer zu den entsprechenden Themen machen sollen. Das dritte Projekt ist eine Kooperation der Naturparkführer mit der Schwäbischen Waldbahn. Beim „Wanderzug“ werden geführte Themenwanderungen mit einer Fahrt mit der Waldbahn kombiniert. Von Seiten der Naturparkführer ist Walter Hieber der Verantwortliche für dieses Projekt. Außerdem stehen die gesamten Naturparkführer natürlich auch im kommenden Jahr wieder mit ihrem Programm „Naturpark aktiv“ in den Startlöchern. Informationen hierzu finden sich in der „Naturpark aktiv“-Broschüre und auf der Homepage der Naturparkführer (www.die-naturparkfuehrer.de). Denn eines ist  gewiss: Alle aktuell 31 Naturparkführer freuen sich schon sehr darauf, wenn sie hoffentlich bald wieder gemeinsam mit ihren Gästen im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald unterwegs sein können. Der Verein wird rechtzeitig darüber informieren, wenn die Veranstaltungen wieder anlaufen dürfen.

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind Partner von