Die Naturparkführer im schwäbisch-fränkischen Wald e.V.

Die Naturparkführer im schwäbisch-fränkischen Wald - Aktuelles

Naturparkschule der Naturparkführer feiert 10-jähriges Jubiläum

 

Die „Naturparkschule“ der Naturparkführer Schwäbisch-Fränkischer Wald bietet Lehrerinnen und Lehrern die Möglichkeit das reguläre Unterrichtsprogramm durch praktisches Erleben der Natur und der eigenen Region draußen vor den Schulhaus-Türen zu bereichern.

 

imageDie Idee zur Naturparkschule der Naturparkführer entstand gemeinsam mit dem Naturparkverein schon 2007, d.h. im Jahr der Zertifizierung der ersten Naturparkführer im Schwäbisch-Fränkischen Wald. Bewaffnet mit Flipchart, Moderationskoffer und vielen Ideen traf man sich zum Brainstorming in einer Murrhardter Gaststätte. Im April 2008 fand dann die erste Veranstaltung der Naturparkschule zum Thema „Wiese“ bei Rudersberg statt. Anfangs wurde das Projekt vom Naturpark gefördert. Das jährliche Kontingent an Veranstaltungen war schnell ausgebucht. Inzwischen steht die Naturparkschule schon lange auf eigenen Beinen. Und immer noch finden jährlich rund 40 Veranstaltungen statt. Daher sind die Naturparkführer stolz mit ihrer Naturparkschule dieses Jahr schon das zehnjährige Jubiläum feiern zu können!

 

Außerdem entwickelte sich aus der Naturparkschule der Naturparkführer zusammen mit anderen Naturparken die Idee ganzen Schulen die Möglichkeit zu geben sich als „Naturpark-Schule“ zertifizieren lassen zu können.

 

imageAls Botschafter des Naturparks ist es den Naturparkführern ein Anliegen, die Inhalte und Ziele des Naturparks nach außen zu transportieren. Angebote für Schulen spielen dabei eine wichtige Rolle. Zahlreiche Themen des Sachunterrichts und im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), eine der Leitperspektiven des aktuellen Bildungsplans, gehören zur Kernkompetenz der zertifizierten Natur- und Landschaftsführer im Schwäbisch-Fränkischen Wald. Als Kenner des Naturparks verfügen die Naturparkführer über hervorragende Ortskenntnisse, auch im Blick auf geeignete Kulissen für Schulveranstaltungen.

In ihrer Naturparkschule bieten die Naturparkführer handlungs- und erlebnisorientierte thematische „Lerngänge“ an. Also praxisorientierter Unterricht im Grünen. Und nicht selten lassen sich die Lehrerinnen und Lehrer dabei vom Forscherdrang ihrer Schülerinnen und Schüler anstecken, sodass sie sich gemeinsam mit den Schülern aktiv am Programm beteiligen.

Für die Naturparkschule existieren fertig ausgearbeitete Veranstaltungen. Eigene Themenwünsche sind auf Anfrage ebenso möglich. Zudem bieten die Naturparkführer auch Programm für Schulausflüge, Wandertage, Schullandheimaufenthalte, Events für die ganze Schule oder auch Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer an.

 

Weitere Informationen finden sich auf der Homepage der Naturparkführer (www.die-naturparkfuehrer.de). Anmeldungen nimmt der Naturparkführer Walter Hieber (hieber@die-naturparkfuehrer.de) gerne entgegen und vermittelt dann einen auf das Thema spezialisierten Kollegen.

 

 

 

imageDie verschiedenen Facetten des Herbstes mit den Naturparkführern genießen

 

Altweibersommer oder graue Nebeltage? Ganz egal wie das Wetter in den kommenden Monaten ausfallen wird, es wird die Stimmung der herbstlichen Angebote der Naturparkführer des Schwäbisch-Fränkischen Walds untermalen und ihnen damit den letzten Schliff verpassen. Gleich mehrere Touren führen durch die für den Naturpark und den Herbst typischen Streuobstwiesen (u.a. 30.09., 07.+14.10.). Was macht die Streuobstwiesen so besonders? Und welche dort wachsenden wilden Früchte sind ebenfalls nutzbar? Am 07.10. kann das Erntedankfest einmal bewusst anders begangen werden. Und was hat es mit dem keltischen Fest Samhain auf sich (31.10. + 01.11.)? Zur mystischen Stimmung des Herbstes passend gibt es Wanderungen im Mondschein, teilweise auch mit Fackeln (u.a. 25.09., 28.10.) Oder es können die „Edlen [und hochprozentigen] Geister im Schwäbischen Wald“ verkostet werden (27.10.). Auf sportliche Wanderer wartet hingegen die „Herbstliche 25-km-Tour durch Wald und Weinberge“ (21.10.). Diese und viele weitere Termine für Groß und Klein und Jung und Alt finden sich in der „Naturpark aktiv“-Broschüre und auf www.die-naturparkfuehrer.de.

 

Naturpark aktiv 2018

 

image

 

In der Naturpark-Geschäftsstelle in Murrhardt erhältlich oder in den Rathäusern der 48 Naturpark-Kommunen.

 

Online ist die Broschüre unter "Downloads" zu finden!

 

(Oder zum Download links auf das Bild klicken, dann öffnet sich ein neues Fenster mit der PDF-Version)

 

Wir wünschen viel Spaß und spannende Entdeckungen mit den Naturparkführern im neuen Jahr!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neuer Besucher-Rekord bei den Naturparkführern des Schwäbisch-Fränkischen Walds

 

Wie im vergangenen Jahr konnte die Mitgliederversammlung des Vereins „Die Naturparkführer Schwäbisch-Fränkischer Wald e.V.“ am 17.11.2017 im Gasthof „Krone“ in Fichtenberg erneut mit der Verkündung eines Besucherrekords eröffnet werden. Für ihre rund 910 Veranstaltungen konnten die Naturparkführer im vergangenen Jahr über 31.000 Besucher gewinnen. Dies waren noch einmal etwa 3.200 Besucher mehr als im Vorjahr.

 

2017 feierten die Naturparkführer des Schwäbisch-Fränkischen Walds unter dem Motto „Ebbes ganz B'sonders“ ihr 10-jähriges Jubiläum. Die Auftaktveranstaltung zum Jubiläumsjahr war die Ausstellungseröffnung der „Lieblingsplätze“ der Naturparkführer im Schwäbisch-Fränkischen Wald im Naturparkzentrum am 28.04.2017. Das große Jubiläumsfestwochenende fand am 17. und 18.06.2017 im Stadtgarten in Murrhardt satt. Hier war mit verschiedenen Führungen und Mitmachaktionen, dem Naturparkführer-Märktle, einem Entschleunigungs-Rekordversuch, dem „Hoimspiel“-Konzert der Schwabenrock-Band „Wendrsonn“ und dem Landestreffen der Natur- und Landschaftsführer für jeden Geschmack etwas geboten. Insgesamt bewerteten die Naturparkführer ihr Jubiläumsjahr als eine gelungene Veranstaltung. Neben den Jubiläumsterminen und den bereits etablierten Veranstaltungsreihen wie „Naturpark aktiv“, verschiedene Ferienfreizeiten, „Ebnisee für alle“ oder der „Naturparkschule der Naturparkführer“ wurden im vergangenen Jahr auch wieder neue Aktionen aus der Taufe gehoben. Als Beispiele seien hier „Advent im Stadtpark“ in Welzheim oder die „Begegnungen am Brüdenbach“, welche die Gemeinden Auenwald und Weissach im Tal verbanden, genannt. Noch bis Jahresende und natürlich auch im kommenden Jahr wird es weiter viele interessante Führungen und Veranstaltungen mit den Naturparkführern im Schwäbisch-Fränkischen Wald geben. Informationen hierzu finden sich in der „Naturpark aktiv“-Broschüre und auf der Homepage der Naturparkführer (www.die-naturparkfuehrer.de).

 

Außerdem wurde auf der Mitgliederversammlung der Vorstand und Beirat des Vereins der Naturparkführer neu gewählt. Als Vereinsvorsitzende wurde Sabine Rücker im Amt bestätigt und Karl-Dieter Diemer neu gewählt. Der langjährige Vorsitzende Walter Hieber wurde mit großem Dank verabschiedet und steht dem Verein weiterhin im Beirat zur Verfügung. Des Weiteren wurden Klaus Pfeffer als Schatzmeister, Gisela Weigle als Schriftführerin und Sandra Kühnle als Pressesprecherin in ihren Ämtern bestätigt. Als Rechnungsprüfer wurden Sabine Reiss und Oliver Frey neu gewählt. Der Beirat wird nun gestellt von Ruth Bohn, Andrea Schröder, Tanja Uter, Rolf Angstenberger, Walter Hieber und Prof. Dr. Manfred Krautter. Nach dem offiziellen Teil der Mitgliederversammlung folgten noch ein gemütliches Beisammensein und ein reger Austausch der Naturparkführer untereinander.

 

imageDer frisch gewählte Vorstand und Beirat der Naturparkführer Schwäbisch-Fränkischer Wald

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt zum Verein
Imagefilm

Imagefilm - Naturparkführer Schwäbisch-Fränkischer Wald e.V.

Wir sind Partner von